Fernsehturm am Alexanderplatz in Berlin

Aufruf – Berliner Landesstiftung für politisch Verfolgte

Stipendium und Pause für die, die am Schlimmsten verfolgt werden – der parteiübergreifende Aufruf von Renate Künast und mir für eine Berliner Landesstiftung für politisch Verfolgte steht. Und jetzt freuen wir uns, wenn ihr alle Teil davon werdet! 30 Bürgerrechtlerinnen, Menschenrechtsaktivisten und Politikerinnen sind schon dabei: weact.campact.de/p/Stiftung

Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls soll #Berlin eine Landesstiftung für politisch Verfolgte gründen. Denn politische Verfolgung ist nicht Geschichte, sie findet in jedem Augenblick an vielen Orten dieser Welt statt. Daher soll sich die Stiftung für all diejenigen stark machen, denen ihre Grundrechte auch heute noch vorenthalten werden.

Raus geht das Ganze an SPD Berlin, DIE LINKE. Berlin, Grüne-Fraktion-Berlin, CDU Berlin, Michael Müller, Klaus Lederer und Ramona Pop – mit Unterstützung von Reporter ohne Grenzen Deutschland, Amnesty International Deutschland, Petra Pau, Eva Högl, Hans Christian Ströbele und noch vielen Anderen.

Wann, wenn nicht jetzt? Die ganze Geschichte heute im Tagesspiegel: https://www.tagesspiegel.de/…/30-jahre-mauerf…/22759238.html

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld