Demo gegen Aussetzung des Familiennachzugs – Das sind alles Härtefälle!

Ich bin wütend, dass der Familiennachzug weiter ausgesetzt bleibt. Dass Kinder nicht zu ihren Eltern dürfen und Eltern nicht zu ihren Kindern. Obwohl sie ein Recht darauf haben. Obwohl es unglaublich unmenschlich und emotional belastend ist, für jeden einzelnen dieser Menschen. Auch wenn die SPD sich jetzt dafür lobt, dass 1.000 Menschen mehr pro Monat kommen dürfen – das Problem in der Sache bleibt. Hier wird ein Grundrecht ausgehebelt und die 1.000, die jetzt als „Härtefälle“ kommen, die werden bei anderen Kontingenten abgezogen.
Ich bin froh, dass wir heute vormittag nochmal vor dem Bundestag deutlich gemacht haben – mit uns Grünen wäre das nicht passiert! Und dass Katrin Göring-Eckardt und Annalena Baerbock so klare Worte gefunden haben. Neben uns haben die demonstriert, um die es geht. Die Väter, die weiter auf ihre Kinder warten müssen. Die Jugendlichen, die ihre Eltern auch in den nächsten 5 Jahren nicht sehen werden. Es ist so unfassbar traurig.
Das ist nicht mein Deutschland.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel