Die Menschenrechte auch lokal verteidigen – Gastbeitrag in der Rundschau

„Die Notwendigkeit, regionale Beiträge zum globalen Menschenrechtsschutz zu leisten, ist groß. Die Handlungsspielräume, die wir schon jetzt dazu haben, sind es auch. Sihem Bensedrine war zu Gast in Hamburg; sie leitet heute die tunesische Wahrheitskommission. Nadia Murad fand Zuflucht in Baden-Württemberg; sie erhielt den Friedensnobelpreis. Es ist Zeit, diese Handlungsspielräume konsequent zu nutzen und die Erfolge der oft kleinteiligen Arbeit sichtbarer zu machen.“

Deswegen haben Nina Eisenhardt​ und ich in der Frankfurter Rundschau​ mal aufgeschrieben, was wir europaweit auf kommunaler und Landesebene tun können, um die Menschenrechte voran zu bringen.

Und jetzt auch online zum Nachlesen: http://www.fr.de/politik/meinung/gastbeitraege/un-charta-die-menschenrechte-auch-lokal-verteidigen-a-1635836

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel