Über Mich

Ich bin 34 Jahre alt, verheiratet und Mutter von drei Kindern. Seit elf Jahren wohne ich in Berlin, seit sieben Jahren in Lichtenberg. Hier bin ich fest eingebunden in Schule, Sportverein und Freundeskreis.

Studiert und promoviert habe ich in Ilmenau, Berlin, Manila und Monrovia in den Fächern Medienwissenschaften und Friedens-und Konfliktforschung. Heute bin ich selbstständig und sorge als Gutachterin und Beraterin dafür, dass Friedensprojekte so erfolgreich wie möglich sind. Ich arbeite beispielsweise für die Vereinten Nationen, die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, die Europäischen Kommission, die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik und Hilfsorganisationen. Darüber hinaus plane ich für Ministerien und Nichtregierungsorganisationen Kampagnen zu Themen wie Antidiskriminierung, Demokratieförderung, Integration und Menschenrechte.

Ich bin seit meiner Jugend politisch aktiv, seit 2013 für Bündnis 90/Die Grünen. Als Büroleiterin für die Abgeordneten Tom Koenigs und Omid Nouripour konnte ich bereits drei Jahre lang Erfahrungen im Bundestag sammeln und bin mir sicher: Ich will selbst Politik machen! Deswegen habe ich im Rahmen der Bundestagswahl 2017 auf Platz 7 der Landesliste von Bündnis 90/Die Grünen kandidiert und als Direktkandidatin in Lichtenberg. Aktuell bin ich Vorsitzende des Kreisverbands Berlin-Lichtenberg und kommentiere gelegentlich die Berliner Außen- und Sicherheitspolitik.

Auf kommunaler Ebene setze ich mich dafür ein, dass wir in Lichtenberg gute Fahrradwege bekommen und einen funktionierenden öffentlichen Nahverkehr. Ich will, dass sich die ökologische Situation am Rummelsburger See endlich verbessert und die Bucht zu dem Natur- und Erholungsgebiet wird, das sich so viele wünschen.

Als Mutter von drei Kindern ist es mir wichtig, dass in unserem Land kein Kind mehr in Armut aufwachsen und alle Menschen sich hier zu Hause fühlen, egal woher sie kommen, wen sie lieben oder welche Religion sie ausüben. Dafür kämpfe ich – in Diskussionen, im Ehrenamt, im Internet und in Meinungsbeiträgen.

Aber auch weltweit müssen wir die Menschenrechte verteidigen. Gerade weil nationalistische und autokratische Parteien und Herrscher an Macht gewinnen! Ihnen müssen wir entschieden entgegen treten. Dazu müssen wir internationale Organisationen wie die Vereinten Nationen stärker unterstützen und Probleme gemeinsam angehen, in einem solidarischen Europa. Ich will dass Deutschland und Europa mit gutem Beispiel vorangehen und eigene Minderheiten wie die Roma schützen, Flüchtlingen eine legale Einreise ermöglichen statt sie auf tödliche Schlepperrouten zu zwingen und stigmatisierende Praktiken wie das Racial Profiling endlich beenden. Über die Grenzen Europa hinaus müssen wir politisch Verfolgte konsequent schützen, endlich Waffenlieferungen in Kriegs- und Krisengebiete stoppen und Kriegsverbrecher konsequent verurteilen. Dafür kämpfe ich seit meinem 13. Lebensjahr und dafür will ich mich in Zukunft einsetzen. Deswegen kandidiere ich für die Europaliste von Bündnis 90/Die Grünen.

Weil die Würde jedes einzelnen Menschen unantastbar sein sollte.

 

 

 

Und wer mag, darf gerne durch eine Auswahl meiner Publikationen stöbern: